Kurze Vita

Ich bin 1980 in Eisenhüttenstadt geboren

Hab dort meine Kindheit und Jugend verbracht, besuchte die Gesamtschule und schloss dort die 10. Klasse ab.

Meine erste Ausbildung machte ich als Kaufmann für Bürokommunikation, jedoch ohne Abschluss, die Buchhaltung war nicht so mein Ding, und Steno ging mir einfach nicht in den Kopf.

Danach qualifizierte ich mich bei der DEKRA-Akademie zur Fachkraft für IT-Anwendung und Beratung.

In den 2000er arbeitete mehrer Jahre bei D+S in Frankfurt/Oder als Call-Agent im “technischen Support”, nachdem der Kundensupport dort ausgelagert wurde. Löste am Telefon die Probleme der Kunden. Aus gesundheitlichen Gründen, schied ich jedoch aus dieser Tätigkeit aus.

Es folgte die entscheidende Entwicklung. Ich machte nach langem Suchen den heißgeliebten Fachinformatikerabschluss, seit dem darf ich das auch offiziell erwähnen.

Was ich kann, ist was ich tue. Learning by doing.

Klingt erstmal dumm. Unternehmen wollen den Allrounder. Jemand der bei Anruf oder Abfrage die Lösung parat hat. Klaro, wenn ich den ganzen Tag ein und den selben Prozess immer wieder durchmach, sollte das im Schlaf möglich sein. Aber was ist, wenn die Aufgabe mal ferner vom eigentlichen Handeln sind? Learing by doing. Wissen aneignen und umsetzen. So und nicht anders. Ein Neurochirog wird nicht zum Dermatologen, weil er in der Medizin beschäftigt ist, er muss sich das auch erst aneigenen, kann dies aber aufgrund seines Vorwissens und seines Verständnis schneller. Das selbe Prinzip gilt auch für Informatiker. Ein Anwendungsentwickler wird nicht auf Anhieb die Tätigkeit des Systemintegrators übernehmen können, kann aber im gewissen Umfang die Abläufe verstehen, der Rest kommt mit dem Interesse und Verständnis. Ihn diese Fähigkeit anzufechten, wäre töricht und würde neue Möglichkeiten nur blockieren.

Selbiges wende ich an. Heute mal etwas Anwendungsentwicklung morgen mal wieder Serverkonfiguration oder Netzplanung. Was ich nicht mehr weiß rufe ich ab, ob analog oder digital, schreiben habe ich gelernt. Dokumentation ist Pflicht.